Die besten 21’352 Jobs in der Region.

12.01.2021

Professeurs (H/F) Histoire-Géographie, Temps plein

  • 8600CH-8600 Dübendorf
  • Vollzeitstelle

Das französische Gymnasium (LFZ) gehört zum Netzwerk der Französischen Schulen im Ausland (AEFE) und besteht seit über 60 Jahren. Es erfreut sich einer steigenden Attraktivität und umfasst derzeit mehr als 900 Schüler.

Die französische Schule wurde 1956 von einer Gruppe von Eltern gegründet und begann mit einer Klasse in der Hottinger Straße in den Räumen der katholischen Mission. Danach verlegte die Schule für 20 Jahre ihren Sitz in ein Privathaus in der Bergstraße. Im Jahre 1980 zog sie nach Gockhausen-Dübendorf um, eine Gemeinde in der Nähe des Stadtzentrums von Zürich, wo sie sich noch heute befindet unter der Adresse: „Im Tobelacker 22“.
 
Nach Jahrzehnten stetiger Vergrößerung aufgrund der wirtschaftlich steigenden Attraktivität der Stadt Zürich und dem damit verbundenen Anstieg von Arbeitsplätzen hat das LFZ bis heute nicht aufgehört zu expandieren.
 
Im Jahre 2003 eröffnete das LFZ einen zweiten Standort und die Sekundarstufe konnte in ein neu errichtetes Gebäude einziehen, in die Ursprungsstraße 10 in Gockhausen, unweit des Standortes im Tobelacker.
 
Da die Schülerzahlen weiterhin steigen, mietet das LFZ seit 2007 Räume in Dübendorf-Stettbach für den Kindergarten.
Seit dem 1. September 2011 gibt es weitere Räume für die Gymnasiasten bei dem Weiterbildungsinstitut SAWI in Dübendorf-Stettbach (Stettbacherstr. 6).
 
Zu Beginn des Schuljahres 2016-2017 befindet sich das LFZ in bester Verfassung, mit einem hoch motivierten und qualifizierten Lehrkörper, unterstützt von einem professionellen, leistungsstarken Verwaltungsteam. Dieses Team hat das Ziel, die Schüler, die ihnen von mehr als 400 Familien französischer, schweizerischer und anderer Staatsangehörigkeit anvertraut wurden, für eine qualifizierte Zukunft vorzubereiten.
Das französische Gymnasium (LFZ) gehört zum Netzwerk der Französischen Schulen im Ausland (AEFE) und besteht seit über 60 Jahren. Es erfreut sich einer steigenden Attraktivität und umfasst derzeit mehr als 900 Schüler.

Die französische Schule wurde 1956 von einer Gruppe von Eltern gegründet und begann mit einer Klasse in der Hottinger Straße in den Räumen der katholischen Mission. Danach verlegte die Schule für 20 Jahre ihren Sitz in ein Privathaus in der Bergstraße. Im Jahre 1980 zog sie nach Gockhausen-Dübendorf um, eine Gemeinde in der Nähe des Stadtzentrums von Zürich, wo sie sich noch heute befindet unter der Adresse: „Im Tobelacker 22“.
 
Nach Jahrzehnten stetiger Vergrößerung aufgrund der wirtschaftlich steigenden Attraktivität der Stadt Zürich und dem damit verbundenen Anstieg von Arbeitsplätzen hat das LFZ bis heute nicht aufgehört zu expandieren.
 
Im Jahre 2003 eröffnete das LFZ einen zweiten Standort und die Sekundarstufe konnte in ein neu errichtetes Gebäude einziehen, in die Ursprungsstraße 10 in Gockhausen, unweit des Standortes im Tobelacker.
 
Da die Schülerzahlen weiterhin steigen, mietet das LFZ seit 2007 Räume in Dübendorf-Stettbach für den Kindergarten.
Seit dem 1. September 2011 gibt es weitere Räume für die Gymnasiasten bei dem Weiterbildungsinstitut SAWI in Dübendorf-Stettbach (Stettbacherstr. 6).
 
Zu Beginn des Schuljahres 2016-2017 befindet sich das LFZ in bester Verfassung, mit einem hoch motivierten und qualifizierten Lehrkörper, unterstützt von einem professionellen, leistungsstarken Verwaltungsteam. Dieses Team hat das Ziel, die Schüler, die ihnen von mehr als 400 Familien französischer, schweizerischer und anderer Staatsangehörigkeit anvertraut wurden, für eine qualifizierte Zukunft vorzubereiten.
Laden...