Die besten 27’009 Jobs in der Region.
Job-typ
10-100%
Pensum
Position

24.11.2021

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in Agrarökologie-Biodiversität (80 - 100 %)

  • 5070CH-5070 Frick
  • Festanstellung 80-100%

  • Merken
  • drucken

Das FiBL ist eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen zur biologischen Landwirtschaft. Es hat Standorte in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Stärken des FiBL sind interdisziplinäre Forschung, gemeinsame Innovationen mit Landwirten und der Lebensmittelindustrie, lösungsorientierte Entwicklungsprojekte und ein rascher Wissenstransfer.
Das FiBL ist eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen zur biologischen Landwirtschaft. Es hat Standorte in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Stärken des FiBL sind interdisziplinäre Forschung, gemeinsame Innovationen mit Landwirten und der Lebensmittelindustrie, lösungsorientierte Entwicklungsprojekte und ein rascher Wissenstransfer.

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in Agrarökologie-Biodiversität (80 - 100 %)

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in Frick ist das führende Kompetenzzentrum für biologischen Landbau. Das Departement Nutzpflanzenwissenschaften vereint Forschung und Beratung in den Bereichen funktionelle Agrobiodiversität, Agrarökologie und Biodiversität. Wir suchen per 1. Januar 2022 oder nach Vereinbarung eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in Agrarökologie-Biodiversität (80 - 100 %)

Diese Position in Festanstellung vereint innovative Forschung mit der landwirtschaftlichen Praxis und ermöglicht so einen substantiellen Beitrag zur Förderung der Biodiversität und zur Nachhaltigkeit der Landwirtschaft zu leisten.

Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Planung wissenschaftlicher Forschungsprojekte zur Entwicklung innovativer Massnahmen für die Förderung der Biodiversität auf landwirtschaftlichen Betrieben
  • Beratung der Produzent*innen bezüglich Schutz der Biodiversität und Implementierung von Massnahmen zur Förderung der funktionellen Agrobiodiversität zur Sicherstellung essentieller Ökosystemleistungen
  • Sie wenden aktuelle Monitoring-Methoden an und entwickeln neue Techniken zur Erfassung der faunistischen und botanischen Biodiversität auf landwirtschaftlichen Flächen. Zu den untersuchten Gruppen gehören Arthropoden wie Wildbienen, Lauf- und Kurzflügelkäfer, Schwebfliegen, Spinnen, Marienkäfer, Wanzen etc. sowie Wildkräuter und Gräser
  • Planung und Durchführung von Feldversuchen, Aufbereitung, Auswertung und Bestimmung der erhobenen Proben sowie Datenanalyse und Interpretation der Befunde
  • Enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Forschenden der verschiedenen Departemente am FiBL, externen Instituten, landwirtschaftlichen Berater* innen und der Praxis
  • Sie verfassen Merkblätter und publizieren in peer-reviewed Journals und in der Fachpresse für Landwirt*innen. Die Forschungsresultate werden an Fachtagungen und Informationsveranstaltungen mit Produzent*innen präsentiert
  • Akquise von Forschungs- und Beratungsprojekten

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Studium in Agrarwissenschaften, Biologie oder gleichwertige Ausbildung
  • Fachkenntnisse in der Biodiversitätsförderung, sicheres taxonomisches Bestimmen der Begleitpflanzen in landwirtschaftlichen Gebieten und Fachwissen zu einer oder mehrerer der oben genannten Arthropoden-Gruppen
  • Interesse an biologischer Landwirtschaft, deren konzeptioneller wie methodischer Weiterentwicklung und an partizipatorischer Forschung und Beratung der Landwirt*innen
  • Gute Team- und Kommunikationsfähigkeit, ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten, Bereitschaft und Motivation für praktische Arbeiten im Feld sowie sorgfältige und selbständige Arbeitsweise
  • Sprache: Deutsch und Englisch, gute Kenntnisse in Französisch sind erwünscht
  • Fahrausweis der Kategorie B

Was wir bieten

  • Festanstellung in einem dynamischen Team mit dem Anspruch mittels präziser und innovativer Forschung einen substantiellen Beitrag zur Förderung der Biodiversität und nachhaltigen Landwirtschaft zu leisten
  • Mitarbeit und Verantwortung in diversen Projekten mit Potential zur Weiterentwicklung der eigenen Forscherkarriere
  • Flexible Gestaltung der Arbeitsprozesse, Arbeitsort ist in Frick mit der Möglichkeit einen Teil der Zeit im Homeoffice zu arbeiten
  • Praxisbezogene inhaltliche und methodische Ausrichtung der Forschungsprojekte

Interessenten melden sich bei Lucius Tamm.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an bewerbung(at)fibl.org

Arbeitsort:

5070CH-5070 Frick

Inserat öffnen