myjob
Internet / Social Media

Avatare, Roboter, Internet der Dinge - ... und wo bleibt der Verkäufer?

Internet / Social Media
07. September 2016
DIE ZUKUNFT DES VERKAUFENS

Avatare, Roboter, Internet der Dinge -
... und wo bleibt der Verkäufer?
Internet-Shopping boomt, und ein Ende ist nicht abzusehen. Statistiken weisen aus, dass spätestens 2020 mehr als 95% der Erwachsenen* regelmässig übers Internet einkaufen. Schon heute gibt knapp ein Fünftel dieser Personen online mehr Geld aus als über den konventionellen Handel.

Wer glaubt, der Verkaufsprozess fände letztendlich ohne persönliche Verkaufsberatung statt, liegt falsch. Hingegen werden uns mehr und mehr Verkaufsroboter bedienen. Mit einem phänomenalen Gedächtnis darüber, wer wir sind und was wir mögen.
Bedeutet die Zukunft das Aus für den Verkäufer?

Nein. Davon sind wir überzeugt. Doch der Beruf des Verkäufers wird und muss sich wandeln.

Namhafte Referenten zeigen uns auf, wohin die Reise des Verkäufers geht. Gemeinsam mit ihnen wollen wir herausfinden, welche neuen Aufgaben uns bevorstehen, und wie wir uns am besten auf die neuen Herausforderungen einstellen, um auch in Zukunft, trotz der digitalen Konkurrenz am Markt durch den persönlichen Kontakt zum Kunden erfolgreich zu bestehen.

SWISS SALES FORUM

Datum: Freitag, 18. November 2016
Zeit: 10 bis 15 Uhr
Ort: CAMPUSSAL Kultur + Kongresse, Brugg Windisch

http://swisssalesforum.ch
 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Online-Networking mittels Social Media: ja oder nein?

Online-Networking mittels Social Media: ja oder nein?

17. August 2017 // Vitamin B ist für Ihre Karriere bekanntlich wichtig. Doch Netzwerken geht heutzutage auch online.… Mehr

So „tweeten“ Sie sich zum Traumjob

So „tweeten“ Sie sich zum Traumjob

18. April 2017 //

Twitter ist eine der grössten Social Media Jobbörsen der Welt. Wie…
Mehr

Führung und Verständnis - Ein Umdenken ist nötig - myjob.ch

«Ein Umdenken ist nötig»

25. November 2012 // Personalexperte Matthias Mölleney über die Macht des Internets und die Ohnmacht der Firmen.
-… Mehr