myjob
Selbstständigkeit

Bewerbung als Selbstständiger: Lebenslauf gestalten

Selbstständigkeit
06. April 2017
Wenn Sie von der Selbstständigkeit in eine Festanstellung wechseln möchten, finden Sie hier praktische Tipps für die Gestaltung Ihres Lebenslaufs.
Viele Menschen träumen von der Selbstständigkeit und davon, irgendwann ihre Festanstellung hinter sich zu lassen, um beruflich „auf eigenen Beinen“ zu stehen. Keine Vorgesetzten mehr, Zeitsouveränität und persönliche Freiheit – auf den ersten Blick klingt die Selbstständigkeit nach einem absoluten Traum. Doch auch diese Medaille hat zwei Seiten: Kein sicheres Einkommen, kein bezahlter Urlaub, keine Einnahmen bei Krankheit. Vor allem, wenn es mit den Aufträgen eben einmal nicht so gut läuft wie geplant und Sie nicht über ausreichend finanzielle Rücklagen verfügen, kann die Selbstständigkeit schnell zur nervenzerreissenden Prüfung werden. Manchen Selbstständigen wird das früher oder später zu viel und sie sehnen sich (zurück) in eine Festanstellung. Welche auch immer Ihre Gründe sein mögen, weshalb Sie von der Selbstständigkeit wieder in ein Angestelltenverhältnis wechseln möchten – eine Frage, vor der sich viele in Ihrer Situation wiederfinden, lautet: Wie gestalten Sie für Ihre Bewerbung aus der Selbstständigkeit einen überzeugenden Lebenslauf?


– by co2-kommunikation.ch –


Als Bewerber aus der Selbstständigkeit bringen Sie zwar einerseits überzeugende Qualifikationen mit, wie einen hohen Grad an Eigenständigkeit oder unternehmerischem Denken, andererseits fehlen Ihnen Arbeitszeugnisse und Referenzen für Ihre Bewerbungsunterlagen. Auch als ehemaliger Selbstständiger müssen Sie aber natürlich einen überzeugenden Lebenslauf einreichen, um im Bewerbungsprozess eine Chance zu haben und eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch zu erhalten. Wie das geht, möchten wir Ihnen deshalb jetzt in fünf einfachen Schritten verraten:
 
  1. Individualität: Ihre Vergangenheit als Selbstständiger ist Ihr grosses Alleinstellungsmerkmal. Seien Sie stolz darauf und tragen Sie sie mit Selbstbewusstsein – auch, wenn Sie schlussendlich „gescheitert“ sein sollten. Versuchen Sie daher keinesfalls, Ihre Selbstständigkeit zu verleugnen, sondern listen Sie in einem ersten Schritt auf, welche wichtigen Erfahrungen Sie gesammelt, welche Projekte Sie abgeschlossen und welche Hard Skills sowie Soft Skills Sie dadurch ausgebildet haben.
  2. Stimmiges Portfolio: Bringen Sie all diese wichtigen beruflichen Stationen und Erfahrungen nun in eine Reihenfolge, welche einen klaren „roten Faden“ erkennen lässt. Wählen Sie zum Beispiel all jene Projekte aus, welche für Kunden einer gewissen Branche waren oder die eine spezielle in der Stellenausschreibung geforderte Qualifikation benötigten.
  3. Stellenausschreibung studieren: Das ist ein wichtiges Stichwort, denn eben diese Stellenausschreibung ist Ihr wichtigster Anhaltspunkt bei der Erstellung des Lebenslaufs. Fertigen Sie deshalb für jede versendete Bewerbung einen eigenen, individuellen und perfekt auf die Stellenanzeige zugeschnittenen Lebenslauf an.
  4. Referenzen einholen: Versuchen Sie, möglichst viele Referenzen beizulegen. Dies können Arbeitsproben sein, „Arbeitszeugnisse“ von Ihren Kunden oder auch Telefonnummern Ihrer Kunden, bei welchen der potenzielle neue Arbeitgeber Rückfragen stellen darf. Klären Sie das natürlich unbedingt vorher mit den jeweiligen (ehemaligen) Kunden ab!
  5. Erfolge herausstellen: Neben der Auflistung Ihrer wichtigsten Projekte und Kunden, kann Ihr Lebenslauf zudem eine Angabe über Ihre höchsten Umsätze (oder sonstige Erfolgskriterien) beinhalten. Dies ist natürlich immer dann empfehlenswert, wenn Ihre Selbstständigkeit zwar äusserst erfolgreich war, Sie sich aber dennoch (aus welchen Gründen auch immer) für den Sprung in die Festanstellung entschieden haben.

Bildquelle: Thinkstock

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Workaholismus: Die „Trend-Krankheit“ unter Selbstständigen

Workaholismus: Die „Trend-Krankheit“ unter Selbstständigen

31. August 2017 // Workaholismus scheint immer mehr zu einer Art „Trend-Krankheit“ zu werden, vor allem unter… Mehr

Dank Rhetorik zu besserem Freelancer-Honorar

Dank Rhetorik zu besserem Freelancer-Honorar

14. August 2017 // Gute rhetorische Fähigkeiten können Freelancern und Selbstständigen helfen, bessere Honorare für… Mehr

Die Masse machts

Die Masse machts

09. August 2016 // Wer mit seinem eigenen Projekt durchstarten will, kann sich über Crowdfunding Unterstützung… Mehr