myjob
Personalpolitik / MA-Rekrutierung

Die Tramchauffeure heben ab

Personalpolitik / MA-Rekrutierung
20. Dezember 2013
… und heissen Sie herzlich Willkommen an Board der Verkehrsbetriebe Zürich
 
Von Natascha Schüepp

Veränderungen prägen die heutige Gesellschaft. Bei den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ) haben sich nicht nur die Fahrzeuge und somit die Arbeitsplätze selber, sondern auch das Berufsbild der Tramchauffeure und Tramchauffeurinnen in den letzten Jahren stark verändert.

Bis 1978 war das Berufsbild von Frau und Mann klar geregelt, die Frau stand als Billeteuse im Dienste der Stadt und der Mann war als Tramchauffeur an der Front im Einsatz. Des Weiteren standen früher fast ausschliesslich technische Fachkenntnisse oder Berufserfahrung als Chauffeurin oder Chauffeur im Fokus.

Heute hat sich das Aufgabenprofil stark in Richtung Kundendienst entwickelt. Die Passagiere heutzutage wollen nicht einfach nur von A nach B transportiert werden, sondern legen Wert auf eine freundliche und kompetente Dienstleistung. Die ideale Tramfahrerin oder der ideale Tramfahrer ist selbstverständlich zuverlässig und verantwortungsbewusst wie jeher, aber mit noch stärkerer Freude am Kontakt mit Fahrgästen und der Bereitschaft, durch Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft das Umsteigen auf den öffentlichen Verkehr noch beliebter zu machen. Es geht also um weit mehr als um die Fachkompetenz, ein High-tech Fahrzeug sicher zu pilotieren. Die „weichen Faktoren“, die Sozialkompetenz, konkret also zum Beispiel die Information der Fahrgäste, haben eine viel grössere Bedeutung erlangt.

Die Analogie zum Luftverkehr ist somit für den Trambetrieb wie geschaffen. Die ideale Frau oder der ideale Mann vorne im Cockpit ist eine Mischung aus Pilot, der sein Fahrzeug sicher und zuverlässig ans Ziel steuert und Flight Attendant, die dafür sorgt, dass sich ihre Fahrgäste wohl fühlen und bestens informiert sind.

Die Anlehnung an besagte Berufe machen die VBZ dadurch sichtbar, dass sie ihre Tramfahrer und Tramfahrerinnen künftig Trampilot bzw. Trampilotin nennen. In einer Anzeige im 20 Minuten vom 18. Dezember 2013 laden denn auch die Verkehrsbetriebe Zürich potentielle Mitarbeitende ein, als Trampilotin oder als Trampilot ins Cockpit einzusteigen. In diesem Sinne: Willkommen an Bord der VBZ Züri-Linie.

 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Personalpolitik muss „nachhaltig“ sein

Personalpolitik muss „nachhaltig“ sein

20. April 2017 //

Um sich an den demografischen Wandel anzupassen, muss moderne…
Mehr

„Giver“ oder „Taker“? Tipps für das Vorstellungsgespräch

„Giver“ oder „Taker“? Tipps für das Vorstellungsgespräch

08. März 2017 // Wer früh lernt, im Vorstellungsgespräch sogenannte „Giver“ und „Taker“ zu unterscheiden, rekrutiert… Mehr

Vorzugsbehandlung, Sonderbehandlung erwünscht - Ratgebre und Tipps - myjob.ch 1

Sonderbehandlung erwünscht

24. April 2016 // Fehlendes Talent-Management kommt Firmen teuer zu stehen.
 
Wie können Unternehmen ihre… Mehr