myjob
Karriere allgemein

Kündigung? 5 Tipps, wie es jetzt weitergeht

Karriere allgemein
03. April 2017
Wenn Sie als Arbeitnehmer von Ihrem Arbeitgeber gekündigt wurden, erfahren Sie hier, wie es anschliessend für Sie weitergeht.
Der Kündigungsschutz für Arbeitnehmer ist in der Schweiz vergleichsweise gering. In anderen Ländern geniessen Angestellte zum Teil einen beinahe „unkündbaren“ Status. In Deutschland beispielsweise, ist die Kündigung eines unbefristeten Arbeitsvertrages arbeitgeberseitig nur in Ausnahmesituationen möglich. In den USA hingegen, gehören häufige Jobwechsel mittlerweile quasi „zum guten Ton“, stehen für eine steile Karriere, Erfolg und Mut zum Risiko. Die Schweizer liegen da wohl irgendwo in der Mitte: Eine Kündigung ist denkbar, nicht aber erwünscht. Viele Betroffene sind sich zudem unsicher, wie sie mit einer Kündigung durch den Arbeitgeber umgehen sollen. Wir haben deshalb jetzt fünf Tipps für Sie zusammengetragen.

– by co2-kommunikation.ch –


Eine Kündigung bringt stets das gesamte Leben des Betroffenen durcheinander. Je unerwarteter und kurzfristiger, umso weniger Zeit bleibt dem Arbeitnehmer, sich nach einer neuen Stelle umzusehen oder, um sich ausreichend finanziellen Puffer zur Seite zu legen. Richtig genutzt, kann eine Kündigung aber auch zum Karriere-Push werden, denn tatsächlich sammeln Sie durch jeden Jobwechsel wertvolle Erfahrungen. Sie erweitern Ihr Knowhow und feilen an Ihren Soft Skills. Experten empfehlen deshalb mittlerweile sogar, nach spätestens sieben Jahren auf eigene Faust den Job zu wechseln. Als Arbeitnehmer sollten Sie eine Kündigung daher nicht als Niederlage oder Albtraum sehen, sondern als eine wichtige Chance.


Jede Kündigung ist Chance und Risiko zugleich

Eine Kündigung kann bedeuten, dass Sie erst einmal arbeitslos sind, Ihren Lebensstandard zurückschrauben müssen oder sich eine Lücke in Ihrem Lebenslauf ergibt, die Ihnen die Suche nach einer neuen Anstellung erschwert. Doch das muss nicht sein. Eine Kündigung kann nämlich ebenfalls heissen, dass Sie eine neue Anstellung mit besserer Vergütung finden, mit höherem Verantwortungsbereich oder sogar, dass Sie endlich den langersehnten Sprung in die Selbstständigkeit wagen. Wie genau sollten Sie also vorgehen, damit Ihre Kündigung zur Chance wird – anstatt zum Risiko?


5 Tipps im Umgang mit einer arbeitgeberseitigen Kündigung
  1. Bleiben Sie erst einmal „cool“. Machen Sie keinesfalls den Fehler, Ihren ersten Emotionen freien Lauf zu lassen, den Arbeitgeber zu beleidigen oder gar öffentlich, zum Beispiel via Facebook, über ihn beziehungsweise das Unternehmen herzuziehen.
     
  2. Suchen Sie stattdessen nach angemessener Zeit und wenn Sie den ersten Schock verarbeitet haben das Vieraugengespräch. Auch Arbeitgeber tauschen sich nämlich untereinander aus und er könnte Ihnen eventuell dabei helfen, eine neue Stelle zu finden, zum Beispiel indem er sich als Referenz für Rückfragen auf Ihre Bewerbungen zur Verfügung stellt.
     
  3. Pflegen Sie Ihr berufliches Netzwerk und lassen Sie Ihre Bekannten wissen, dass Sie sich ab sofort auf Jobsuche befinden.
     
  4. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre finanzielle Lage. Prüfen Sie, ob und wie lange Ihre Rücklagen zum Leben reichen und suchen Sie sich gegebenenfalls zur Überbrückung einen Nebenjob.
     
  5. Werden Sie sich klar darüber, ob Sie jetzt „nur“ nach einer neuen Stelle suchen möchten, oder ob die Kündigung nicht vielleicht Ihre Gelegenheit für eine berufliche Neuorientierung, eine Weiterbildung oder eine Existenzgründung sein könnte.


Bildquelle: Thinkstock

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Die Kunst der freien Rede - Ratgeber und Tipps - myjob.ch 1

Die Kunst der freien Rede

04. April 2016 // Wie Sie in einer Präsentation das Publikum für sich gewinnen Mehr

Mitarbeiter und Alleinerziehende - Mythos Stress - myjob.ch

Mythos gestresster Manager

06. Juli 2014 // Mythos gestresster Manager
Warum Arbeitslose und Alleinerziehende am stärksten unter Stress… Mehr

Alkohol und Arbeitsplatz - Ein Prost mit Folgen - myjob.ch

Ein Prost mit Folgen

27. April 2014 // Der Weg in die Sucht ist fliessend. Selbst am Arbeitsplatz bleiben Alkoholprobleme lange verborgen. Mehr

Sachbearbeiter/in Verkaufsinnendienst 30-100% (Raum Baden) Excellent Personaldienstleistungen AG
Dipl. Pflegefachpersonen KWS/KJFF 60-80% Kinderspitex | Verein Joël Mühlemann, Schweiz
Leiter Fertigung m/w 100% Personal Sigma Aarau AG
Traumberuf Immobilienmakler (m/w)! Betterhomes (Schweiz) AG