myjob
Bewerbung / Neuorientierung

Willkommen in der Zukunft: So geht die digitalisierte Bewerbung

Bewerbung / Neuorientierung
21. September 2017
Die Digitalisierung revolutioniert auch den Bewerbungsprozess. In Zukunft werden Sie sich digital auf Ihren Traumjob bewerben. Aber wie?

Die Digitalisierung verändert momentan unser gesamtes Leben. Das betrifft den privaten Bereich ebenso wie den Job. In den Unternehmen wird das Papier mehr und mehr abgeschafft. Die Mitarbeiter sind mit Computern, moderner Software sowie Smartphones ausgestattet. Projekte werden über Cloud-Systeme organisiert und selbst die Kommunikation findet nicht mehr zwingend persönlich statt, sondern kann flexibel auf das Telefon, eine Videokonferenz oder den Chat ausgelagert werden. Klar, dass diese Entwicklung auch am Bewerbungsprozess nicht spurlos vorbeigeht. Die Zeiten, in welchen Sie Ihre Bewerbung ausgedruckt und per Post versendet haben, neigen sich dem Ende. Und selbst die Bewerbung mittels PDF via E-Mail ist mittlerweile nahezu veraltet. Stattdessen ist die „digitalisierte Bewerbung“ schwer im Kommen. Was es damit auf sich hat? Wir verraten es Ihnen!


Die Digitalisierung verändert den Bewerbungsprozess momentan nachhaltig. Unternehmen schreiben ihre Stellen längst nicht mehr in Tageszeitungen aus, sondern über ihre Webseite, über Online-Jobportale oder sogar soziale Netzwerke. Dadurch erreichen Sie mit wenig Aufwand viel mehr Bewerber – und zwar nicht nur aus der Region, sondern bei Bedarf sogar weltweit. Für die Bewerber bedeutet das zwar deutlich mehr Konkurrenz, gleichzeitig aber ebenfalls eine grössere Auswahl an potenziellen Arbeitgebern über das World Wide Web. Der Arbeitsmarkt wird also mehr und mehr weltweit vernetzt. Doch wie können Sie sich in der bunten und komplexen Welt des Internets als Bewerber von der Konkurrenz abheben und aus der Masse herausstechen, sodass Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden?

Die digitalisierte ist mehr als eine papierlose Bewerbung
Im Internet ist Kreativität das A und O, um aufzufallen. Das betrifft einerseits die Unternehmen und ihre Stellenausschreibungen, andererseits aber natürlich auch die Gestaltung Ihrer Bewerbung. Sie heben sich nämlich nicht aus der Masse ab, indem Sie Ihre Bewerbung als PDF verpacken und diese via E-Mail oder Online-Bewerbungsformular auf der Karriereseite des Unternehmens absenden. Stattdessen sollten Sie (zusätzlich) die Vielfalt des Internets zu Ihrem Vorteil nutzen. Hierfür bieten sich die sozialen Netzwerke wie LinkedIn, XING, Facebook, Twitter oder Instagram an. Nutzen Sie zum Beispiel
 
  • Hashtags
     
  • Grafiken
     
  • YouTube-Videos
     
  • Illustrationen
     
  • Bewerber-Blog

um Ihren potenziellen Arbeitgeber auf sich aufmerksam zu machen und sich als Experte auf Ihrem Gebiet zu präsentieren. Als Webdesigner punkten Sie natürlich am besten mit einer beeindruckenden Webseite, als Consulting-Spezialist können Sie einen Blog in Ihrem Fachgebiet aufziehen und als Unternehmensberater erhaschen Sie vielleicht durch spannende Hochrechnungen und Statistiken auf Ihrem Twitter-Profil Aufmerksamkeit. Machen Sie Ihren Wunscharbeitgeber mittels Hashtag oder Verlinkung auf sich aufmerksam und ergreifen Sie dann die Initiative zur Kontaktaufnahme. Eine gelungene digitalisierte Bewerbung ist also schlussendlich nicht mehr oder weniger als reines Online-Marketing für Sie als „Bewerber-Produkt“.



– by co2-kommunikation.ch –


Bildquelle: thinkstock

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Die wichtigste Frage stellen sich Bewerber selbst

Die wichtigste Frage stellen sich Bewerber selbst

30. Oktober 2017 // Für mehr Erfolg bei der Jobsuche sollten sich Bewerber unbedingt mit dem Thema Selbstmarketing und… Mehr

In Hausschuhen zum Vorstellungsgespräch

In Hausschuhen zum Vorstellungsgespräch

22. Januar 2017 // Bewerbungen per Video-Telefonie gelten als unkompliziert und bequem – sich professionell… Mehr

Wir bewerben uns - VBZ Chefs, Vorgesetzte - myjob.ch

Wir bewerben uns

02. September 2013 // … sagen die Chefinnen und Chefs der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) per Video zu spannenden… Mehr