941 Artikel für deine Suche.

Geld verdienen mit einem Blog: Voraussetzungen und Möglichkeiten

Veröffentlicht am 30.09.2021
Geld verdienen mit einem Blog: Voraussetzungen und Möglichkeiten
Was oftmals als Hobby beginnt, kann zu einer lukrativen finanziellen Einnahmequelle werden. Ist ein Blog erfolgreich, lässt sich damit nicht nur im Nebenerwerb Geld verdienen. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um ein Blog zu betreiben, und welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, mit einem Blog Geld zu verdienen - wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.
Voraussetzungen für ein kommerziell betriebenes Blog
Um ein erfolgreiches Blog-Business betreiben zu können, müssen mehrere Voraussetzungen erfüllt sein.
 
1. Ein Blog ist mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden. Wer sich mit einem Blog etablieren möchte, braucht Geduld, Ausdauer, Fleiss und Disziplin. Denn einfach und vor allem schnell Geld verdienen lässt sich mit einem Blog nicht.

2. Damit ein Blog erfolgreich wird, sollten Sie ein Thema finden, das Sie selbst begeistert und das Sie mit Leidenschaft verfolgen. Wichtig ist ein klar abgegrenztes Thema, auf das Sie sich voll und ganz konzentrieren. Erfolgreich sind beispielsweise Fashion-, Beauty, Technik- oder Reise-Blogs.

3. Ein klar abgegrenztes Thema macht es leichter, die Zielgruppe zu definieren. Je klarer eine Zielgruppe umrissen ist, umso zielorientierter lassen sich Produkte und Dienstleistungen vermarkten.

4. Damit Ihr Blog gefunden wird, brauchen Sie eine aussagekräftige Domain sowie eine passende Domain-Endung. Bereits seit Ende 2016 können Blog-Betreiber eine blog-Domain registrieren lassen.

5. Das ausschlaggebende Kriterium für ein erfolgreiches Blog ist der Traffic, der mit Blogartikeln generiert wird. Für Werbetreibende interessant wird ein Blog, der am Tag Besucher im fünfstelligen Bereich anzieht. Um diese und höhere Klick-Zahlen zu erreichen, braucht es regelmässige Blog-Artikel mit zum Blog-Thema passenden Inhalten.

6. Wer als Blog-Betreiber kommerzielle Ambitionen hat, sollte sein Blog selbst hosten, um zeitnah und regelmässig aktuelle Inhalte einstellen zu können.

7. Erfolgreich wird ein Blog durch Networking. Damit Sie in ein grosses Netzwerk aus Bloggern eingebunden werden, sollten Sie gute und vor allem themenrelevante Inhalte von anderen Blogs verlinken. Die Verbindung mit der vermeintlichen Konkurrenz hat den entscheidenden Vorteil, dass Sie Ihr Blog als Anlaufstelle für guten Content im Netz positionieren. Umgekehrt revanchieren sich manche Blogger für Verlinkungen mit sogenannten Backlinks, die wiederum die Popularität Ihres Blogs steigern.
 
Mit Blogs Geld verdienen - die verschiedenen Möglichkeiten
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit einem Blog Geld zu verdienen. Zu den klassischen Einnahmequellen gehören das Direkt Marketing, Sponsored Posts, Affiliate Marketing und Pay-per-Click Werbung.
 
1. Sie können auf Ihrem Blog freie Werbeflächen vermieten. Verwalten Sie die Werbeflächen selbst, gehen die Einnahmen direkt an Sie. Damit unterscheidet sich das Direkt Marketing von Google AdSense und anderen, vergleichbaren Online-Diensten. Die Akquise neuer Werbepartner ist jedoch mit einem hohen Aufwand verbunden. Dazu kennzeichnen Sie freie Werbeflächen auf Ihrer Seite und stellen auf einer Unterseite alle relevanten Informationen, zum Beispiel Anzeigenpreise und Mediadaten, zur Verfügung.
 
2. Sponsored Posts werden auch Advertorials genannt. In diesem Fall verdienen Sie Ihr Geld mit redaktionellen Beiträgen. Das bedeutet, dass Sie über ein vorgegebenes Thema oder über ein bestimmtes Produkt positiv schreiben. Die Höhe der Vergütung ist abhängig vom Aufwand, von der Themenrelevanz und von der Reichweite Ihres Blogs. Kooperationen mit Bloggern gehören für viele Marketing-Agenturen zum Standard-Portfolio. Wichtig ist, dass Sie den Beitrag als Sponsored Post kennzeichnen. Ansonsten handelt es sich um Schleichwerbung, die vom Gesetzgeber untersagt ist.
 
3. Affiliate Marketing ist Empfehlungsmarketing. Manche Unternehmen bieten entsprechende Partnerprogramme an, die für Blogger meistens kostenlos sind. Bezahlt wird eine Provision, wenn Sie eine Dienstleistung oder ein Produkt in einem von Ihnen verfassten Artikel empfehlen. Abhängig vom Bezahlmodell erhalten Sie eine Provision, wenn der Leser dem entsprechenden Verkaufslink folgt oder wenn er die beschriebene Ware oder Dienstleistung kauft. Das wohl bekannteste Partnerprogramm bietet Amazon an.
 
4. Eine weitere klassische Einnahmequelle für Blogger ist die Pay-per-Click Werbung. Diese Variante ist unkompliziert und eine weitere Möglichkeit, Werbung auf ihrer Blogseite zu platzieren und damit Geld zu verdienen. Für die Organisation solcher Anzeigen gibt es Onlinedienste, zu denen unter anderem Google AdSense gehört. Sie integrieren Google AdSense und kennzeichnen die auf Ihrer Seite vorgesehenen Stellen für Werbeanzeigen, die Google AdSense passend zum Thema Ihres Blogs auswählt. Die Abrechnung erfolgt per Click. Je mehr Traffic Ihr Blog hat, umso höher sind Ihre Einnahmen.
 
Als kommerzieller Blogger müssen Sie sich an die gesetzlichen Vorgaben halten. Das gilt insbesondere für die Gewerbeanmeldung und für die Steuerabgaben. Ausserdem sind Sie verpflichtet, Werbung auf Ihrem Blog entsprechend zu kennzeichnen.