815 Artikel für deine Suche.

Beruf(e) im Trend: mehr als Bäcker und Büro!

Veröffentlicht am 12.03.2020
Beruf(e) im Trend: mehr als Bäcker und Büro!
Du bist aktuell in der Berufswahl oder planst, beruflich umzusatteln? Dann ist es wichtig, die aktuelle Arbeitsmarktlage genau zu recherchieren. Die Digitalisierung ist nur ein Beispiel dafür, dass sich die Arbeitswelt wandelt und neue, wirklich attraktive Jobs im Angebot hat. Das Wichtigste zum Thema "Beruf(e) im Trend" haben wir für dich im kompakten Überblick zusammengestellt.
In welchen Branchen gibt es spannende Entwicklungen?
Beruf(e) wählen leicht gemacht: Ein optimaler Start ist es, wenn du die Branchen unter die Lupe nimmst, bei denen aktuelle Entwicklungen verzeichnen sind. Das gilt für dich, wenn du den optimalen Ausbildungsplatz wählst, aber auch dann, wenn dein momentaner Arbeitgeber in einer Branche tätig ist, die nicht als krisenfest zu bezeichnen ist. So sind Banken und Versicherungen sowie der Bergbau aktuell eher weniger empfehlenswert. Dafür gibt es aber durchaus auch Branchen, die einen echten Boom erleben. Beruf(e) hier zu ergreifen, heißt, in die eigene Zukunft optimal zu investieren. Dazu zählen natürlich alle Jobs, die mit der Digitalisierung verknüpft sind, aber auch Bau und Automotive, Logistik, Messewesen, Tourismus und gute alte Handwerk, das trotz aller Technologien bedeutsam ist.
 
Beruf(e) im Check: Was ist besonders interessant?
Trendberufe, die mit der Digitalisierung zusammenhängen, sind der Category Manager und der BIM Manager. Der Category Manager arbeitet im Bereich e-Commerce. Er analysiert, welche Produkte in einem Online-Shop besonders erfolgreich sein könnten und kauft diese strategisch ein. Der BIM Manager (BIM ist die Abkürzung für Building Information Modelling) macht Bauvorhaben am digitalen Modell planbar und somit besonders effizient und kostengünstig möglich. Wenn du dich für medizinische Berufe interessierst: Zum Thema "Beruf(e) im Trend" gehört auch der Hörgeräteakustiker, der hörgeschädigte Menschen mit Hörgeräten und anderen Hörsystemen bedarfsgerecht versorgt. Ein spannendes Arbeitsgebiet ist das des Drohnen-Piloten, für das es breitgefächerte Einsatzmöglichkeiten gibt. Als Umwelttechniker kannst du deine Karriere mit wertvollem Umweltschutz verbinden.
 
Digitaler Profi werden
Wenn du planst, auf den digitalen Zug aufzuspringen, ist das Thema Trend-Beruf(e) für dich optimal. Denn die Welt der Daten hat für dich einiges zu bieten. Vor allem das Internet, das du als Content Manager mit attraktiven Inhalten füllen kannst. Unternehmensberatung mit virtuellem Ansatz verwirklichst du als Data Scientist, während du als Mobile Developer beispielsweise Apps entwickelst und dabei alle User unterstützt, die flexibel surfen. Selbstverständlich freut man sich auch über Experten, die Softwarelösungen für stationäre Rechner entwickeln können. Wenn Technik dich begeistert, könntest du Karriere als Luft- und Raumfahrtingenieur oder auch als Robotik-Spezialist machen. Doch selbstverständlich ist das Thema Trend-Beruf(e) auch etwas für dich, wenn du lieber mit Personen als mit Daten arbeitest: Dann bist du eventuell als Lehrer, als Pflegekraft oder als Feelgood-Manager für das Wohlbefinden richtig. Immer wichtig: eine Expertenberatung, die dir die Inhalte der zukunftsträchtigen Jobs exakt vermittelt.