myjob
Karriere allgemein

Kompetenzfarben: Welche Sie im Job tragen sollten - und welche nicht!

Karriere allgemein
10. Februar 2017
„Kleider machen Leute“ – dieses bekannte Sprichwort trifft unter anderem auch in der Berufswelt zu: Ein stilsicherer Auftritt beim Bewerbungsgespräch, bei Meetings oder sogar beim „Casual Friday“, wie er in vielen Unternehmen bereits Einzug gehalten hat – die Wahl der richtigen Kleidung entscheidet mitunter über Ihren beruflichen Erfolg oder Misserfolg. Allerdings kommt es nicht nur auf die „Klamotten“ als solche an. Auch die Farbe spielt hier eine sehr grosse Rolle. Denn Farben können mehr über den Menschen und dessen Eigenschaften verraten, als man es auf den ersten Blick vermuten mag. „Kompetenzfarben“ lautet hier das Zauberwort.

– von Content-Service by co2-kommunikation.ch –
 
Jede Farbe sendet eine andere Botschaft aus. Nehmen wir zum Beispiel den absoluten Business-Klassiker:
  • Schwarz steht nicht nur für Eleganz, sondern auch Macht, Autorität und einen Hauch Coolness. Doch Vorsicht: Sollten Sie zu den sehr hellen Hauttypen gehören, empfiehlt es sich, die Farbe sparsam einzusetzen, da Sie sonst darin regelrecht „verschwinden“. Alternativen wären ein schickes Grau oder Anthrazit.
  • Eine Farbe, die ebenfalls gerne eingesetzt wird, ist Blau. Im Optimalfall sendet Blau Signale von Vertrauen, Kompetenz und Zuverlässigkeit aus. Doch auch hier ist Vorsicht geboten! Wer diese Farbe überspitzt einsetzt oder falsch kombiniert, ist mitunter schnell aus dem Rennen. Stichwort: Langeweile!
  • Wenn Sie auffallen oder Energie signalisieren wollen, können Sie zu Rot greifen. Aber Achtung: Wie auch bei Raumfarben, kann Rot schnell einen aggressiven, bedrohlichen Charakter vermitteln. Wählen Sie rote Kleidungsstücke daher eher mit Bedacht, möglicherweise in Form eines schicken Accessoires.
  • Gelb oder Orange sind am Arbeitsplatz mitunter eher weniger angemessen. Zwar symbolisieren Sie mit diesen Farben Attribute wie etwa Lebensfreude, Fröhlichkeit oder Aktivität – im Geschäftsleben werden diese Farben aber auch als Synonym für Autorität, Durchsetzungsvermögen oder gar Macht durchgehen.
  • Braun oder Grün sollten ebenfalls nur sehr sparsam eingesetzt werden. Weniger ist hier mehr. Braun kann schnell langweilig wirken. Arbeiten Sie auch hier eher mit Accessoires wie zum Beispiel Uhren, Gürtel, Halstücher, Krawatten und Co.
Die richtige Kleidung und die richtige Farbe können im Berufsleben also bereits beim ersten Aufeinandertreffen eine deutliche Botschaft aussenden. Achten Sie daher – je nach Beruf – auf die richtigen Farben (Macht, Seriosität, Vertrauen) und deren Aussagekraft. Farblich austoben können Sie sich dann immer noch in Ihrer Freizeit!

Bildquelle: Thinkstock

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Anleitung: Chef werden Schritt für Schritt

Anleitung: Chef werden Schritt für Schritt

28. August 2017 // Sie wünschen sich eine Anleitung zur Führungsposition? Ein Experte erläutert den Weg zum Chef… Mehr

Jobmessen-Besuch: vom Kommunikationsstil bis zur Kleidungsauswahl - Mehr Tipps und Infos auf myjob.ch

Jobmessen-Besuch: vom Kommunikationsstil bis zur Kleidungsauswahl

30. Mai 2017 // Der Besuch von Jobmessen ist für angehende Ausbildungs- und Hochschulabsolventen genauso wichtig… Mehr

Mehr Leistung in weniger Zeit: Die 80/20-Regel

Mehr Leistung in weniger Zeit: Die 80/20-Regel

07. Januar 2017 // Dank 80/20-Regel erledigen Sie ab sofort mehr Arbeit in weniger Zeit. Das bedeutet mehr Freizeit… Mehr

Sachbearbeiter/in Verkaufsinnendienst 30-100% (Raum Baden) Excellent Personaldienstleistungen AG
Dipl. Pflegefachpersonen KWS/KJFF 60-80% Kinderspitex | Verein Joël Mühlemann, Schweiz
Leiter Fertigung m/w 100% Personal Sigma Aarau AG
Traumberuf Immobilienmakler (m/w)! Betterhomes (Schweiz) AG