Personalpolitik / MA-Rekrutierung

Personalpolitik / MA-Rekrutierung

Es mag auf den ersten Blick wie ein Scheitern erscheinen. Aber der „Abstieg“ vom Chef zum „einfachen“ Mitarbeiter muss nicht zwingend ein solcher sein.

Die Zahl der Bewerberinnen und Kandidaten, die gezielt nach individuellen und systematischen Personalentwicklungsmassnahmen fragen und diesen Aspekt in ihre Entscheidung für oder gegen ein Unterneh

Der Begriff des „Diversity Management“ hat in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen.

Mitarbeitende zu kündigen gehört wohl zu den härtesten Aufgaben einer Führungskraft.

Um die Belegschaft neu zu motivieren ist es sicher kein Fehler, den Beitrag und die Verantwortung der einzelnen Mitarbeitenden hervor zu heben.

Vorweihnachtszeit ist in vielen Firmen Jahresgesprächszeit; eine Tortur für alle Beteiligten. Doch es geht auch anders.

Ob man es im beruflichen Umfeld eher förmlich oder total freundschaftlich halten kann, hängt oft von der jeweiligen Branche und der Unternehmensgröße ab.

Beim Start im neuen Job herrscht meist eine gewisse Nervosität vor. „Werden meine Vorstellungen erfüllt? Sind all die zugesagten Benefits wohl keine leeren Versprechungen?

Wer Mitarbeitenden auch in schlechten Zeiten mit helfender Hand zur Seite steht, anstatt unangekündigte Massenentlassungen einzuleiten, investiert nachhaltig ins Employer Branding.

In der aktuellen Diskussion darüber, warum der durchschnittliche Verdienst immer noch (auch) eine Frage des Geschlechts ist, setzt eine neue Initiative auf umfassende Transparenz.

Pages