Personalpolitik / MA-Rekrutierung

Personalpolitik / MA-Rekrutierung

Vorweihnachtszeit ist in vielen Firmen Jahresgesprächszeit; eine Tortur für alle Beteiligten. Doch es geht auch anders.

Ob man es im beruflichen Umfeld eher förmlich oder total freundschaftlich halten kann, hängt oft von der jeweiligen Branche und der Unternehmensgröße ab.

Beim Start im neuen Job herrscht meist eine gewisse Nervosität vor. „Werden meine Vorstellungen erfüllt? Sind all die zugesagten Benefits wohl keine leeren Versprechungen?

Wer Mitarbeitenden auch in schlechten Zeiten mit helfender Hand zur Seite steht, anstatt unangekündigte Massenentlassungen einzuleiten, investiert nachhaltig ins Employer Branding.

In der aktuellen Diskussion darüber, warum der durchschnittliche Verdienst immer noch (auch) eine Frage des Geschlechts ist, setzt eine neue Initiative auf umfassende Transparenz.

Schreiduelle, Beschimpfungen oder gar Gewalttätigkeiten unter Mitarbeitenden sind ganz sicher keine Kavaliersdelikte.

Hochbegabte sollten ein Segen für jede Firma sein – stattdessen ecken sie oft an

Den eigenen Vorgesetzten zu kritisieren ist ein Balanceakt. Worauf kommt es an?

Es ist eine höchst individuelle Sache, ob beziehungsweise wie Menschen mit bleibenden Krankheiten weiter arbeiten können oder nicht.

Im Sinne des Team-Buildings spielen gemeinsame Zeiten abseits der üblichen beruflichen Verpflichtungen eine wichtige Rolle.

Pages