910 Artikel für deine Suche.

Kampfansage an den Produktivitätskiller „Mittagstief“

Veröffentlicht am 26.10.2017
Kampfansage an den Produktivitätskiller „Mittagstief“
Ein simpler Trick kann Ihnen dabei helfen, Ihre Produktivität nach der Mittagspause drastisch zu erhöhen – trotz Mittagstief. 

Eine höhere Produktivität kommt allen Beteiligten zugute: Arbeitgebern, Arbeitnehmern, dem Unternehmen und Ihrer Familie. Wieso? Weil produktive Mitarbeiter den Unternehmenserfolg tragen, für den Arbeitgeber ein besseres „Preis-Leistungs-Verhältnis“ bedeuten und gleichzeitig schneller mit ihrer Arbeit fertig sind. Das heisst, Sie können früher Feierabend machen, nach Hause zu Ihren Familien oder Freunden fahren und Quality Time verbringen. Das fördert wiederum die Gesundheit, die Zufriedenheit sowie das allgemeine Lebensglück der „produktiven“ Mitarbeiter. Tatsächlich gibt es grosse Unterschiede hinsichtlich der Produktivität. Während ein Angestellter für die Aufgabe vielleicht zwei Stunden braucht, sind es bei einem anderen fünf. Dies liegt einerseits im Talent, der Routine und der Erfahrung des Betroffenen begründet, andererseits aber auch in dessen Herangehensweise. Wussten Sie, dass Sie durch einen simplen Trick Ihre Produktivität erhöhen können?


Der wohl interessanteste Aspekt an der Produktivität ist, dass diese nicht jeden Tag beziehungsweise im Laufe des Tages gleich bleibt. Jeder Mensch hat bessere und schlechtere Tage. Wenn Sie zum Beispiel schlecht geschlafen haben, werden Sie vermutlich am nächsten Arbeitstag weniger produktiv sein als nach einem erholsamen Urlaub. Zudem sind alle Menschen – egal, ob Frühaufsteher oder Nachteule – am Morgen am produktivsten. Anschliessend erleben sie über den Mittag ein Tief, das durch eine deftige Mahlzeit, die häufig nach der Mittagspause im Magen liegt, noch verschlimmert wird. Gegen Nachmittag steigt die Produktivität wieder, wenn auch auf ein niedrigeres Niveau als am Morgen. Ob und wie gut Sie noch am Abend beziehungsweise in der Nacht arbeiten können, ist dann von den individuellen Gewohnheiten und auch ein wenig von der Genetik abhängig. Da jedoch die meisten Menschen von morgens bis nachmittags arbeiten, interessiert uns an dieser Stelle vor allem die Frage: Wie können Sie Ihre Produktivität während des Arbeitstages erhöhen?

Wie überwinden Sie das Mittagstief?
In Anbetracht der Produktivitätskurve während des Arbeitstages lautet die brennende Frage also: Wie können Sie dem Mittagstief trotzen und auch nach der Pause und mit vollem Magen noch produktiv weiterarbeiten? Ganz einfach: Sie müssen einen simplen Trick anwenden und damit den wohl gängigsten Produktivitätskiller der Schweizer Arbeitnehmer aus Ihrem Alltag eliminieren. Schlussendlich machen nämlich die meisten Personen denselben Fehler – und gewiss kennen Sie die Denkweise auch aus eigener Erfahrung: Ich mache diese Aufgabe noch schnell vor der Mittagspause fertig. Die meisten Menschen möchten mit dem guten Gewissen einer vollendeten Aufgabe die erste Hälfte des Tages beenden. Sie denken, sie könnten dann nach der Pause wieder voller Energie in eine neue Tätigkeit starten. Genau das sollten Sie allerdings nicht tun: Lassen Sie bewusst eine Aufgabe unvollständig, sodass Sie nach der Mittagspause an die vorherige Arbeit anknüpfen können. Das kostet weniger Energie und Konzentration, als sich nach der Mittagspause komplett neu sortieren und in eine Aufgabe hineindenken zu müssen. Und genau diese Faktoren – Energie und Konzentration – sind ja bekanntlich nach der Mittagspause Mangelware. Mit diesem simplen Trick werden Sie Ihre Produktivität merklich erhöhen. Probieren Sie es aus!


– by co2-kommunikation.ch –


Bildquelle: thinkstock