907 Artikel für deine Suche.

Wie kommt man aus der Langzeitarbeitslosigkeit wieder heraus?

Veröffentlicht am 24.09.2020
Wie kommt man aus der Langzeitarbeitslosigkeit wieder heraus?
Nach einem Jahr Arbeitsuche gilt man in der Schweiz als langzeitarbeitslos. Eine für manche hoffnungslos erscheinende Lage, wenn eine Jobzusage einfach nicht in Sicht ist. Wie man dieser Situation entkommen kann, lesen Sie in diesem Beitrag.
Langzeitarbeitslosigkeit ist kein Todesurteil. Ist es hart, als Stellensuchender die Motivation aufrecht zu erhalten, wenn man über Monate hinweg nichts als Absagen erhält, so sollte man dennoch nicht aufgeben. Der erste Schritt, um aus dieser Situation wieder herauszukommen, besteht darin, das eigene Netzwerk zu pflegen und weiterzuentwickeln. Dies kann über Soziale Netzwerke oder durch Gespräche geschehen. Wichtig ist in dieser Situation auch, dass Sie imstande sind, Ihren Tagesablauf sinnvoll zu strukturieren. Informieren Sie Ihr privates Umfeld darüber, dass Sie Arbeit suchen und melden Sie sich in einem Online Karrierenetzwerk wie Xing oder LinkedIn an. Vielleicht wissen Ihre Freunde und Bekannten ja von einer zu besetzenden Stelle, die unter Umständen öffentlich überhaupt noch nicht ausgeschrieben wurde. Denn Mund-zu-Mund-Propaganda bleibt auch im digitalen Zeitalter wichtig. Hilfe bei der Stellensuche finden Sie auch bei den Beratern der regionalen Arbeitsämter, in Zeitarbeitsfirmen oder in anderen Verbänden, die Arbeitssuchende unterstützen.

Eine Neuorientierung in Betracht ziehen, Netzwerke pflegen und Bewerbungsunterlagen aktualisieren
Langzeitarbeitslosigkeit stellt eine gute Gelegenheit dar, eine berufliche Umorientierung oder sogar einen Berufswechsel in Betracht zu ziehen. Zeit hat man nun schliesslich genug. Eine neue Perspektive einzunehmen und seinen Horizont hinsichtlich neuer Berufsfelder zu erweitern, kann zur Folge haben, dass sich einem neue Karriereziele erschliessen. Zunächst sollten allerdings die Bewerbungsunterlagen gründlich überarbeitet werden. Sind Lebenslauf und Motivationsschreiben für den Personalchef informativ und aufschlussreich? Verfügen Sie über gute Referenzen und können eventuell sogar ein Empfehlungsschreiben vorlegen? Seien Sie sich darüber im Klaren, dass professionell betriebene Arbeitssuche Arbeit bedeutet. Es ist schliesslich ein bedeutender Schritt auf dem Weg zum nächsten Job.

Langzeitarbeitslosigkeit - Ein Fazit
Zusammenfassend ist für den Weg aus der Langzeitarbeitslosigkeit entscheidend, den Arbeitsmarkt zu beobachten und nach offenen Stellen Ausschau zu halten. Lassen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen von einem Bewerbungscoach überprüfen und aktualisieren. Vergessen Sie dabei nicht ein aktuelles und vor allem aussagekräftiges Foto beizulegen. Dies stellt ein wichtiges Wiedererkennungsmerkmal für den Personalchef dar.