936 Artikel für deine Suche.

Die wichtigste Frage stellen sich Bewerber selbst

Veröffentlicht am 30.10.2017
Die wichtigste Frage stellen sich Bewerber selbst
Für mehr Erfolg bei der Jobsuche sollten sich Bewerber unbedingt mit dem Thema Selbstmarketing und einer Frage beschäftigen.

Alle Welt spricht derzeit vom Fachkräftemangel und tatsächlich haben es die Spezialisten einiger Branchen, beispielsweise im IT-Bereich, mittlerweile sehr einfach auf der Jobsuche. Sie müssen manchmal nicht einmal mehr Bewerbungen versenden, sondern werden regelmässig von Headhuntern oder Arbeitgebern mit attraktiven Jobangeboten kontaktiert. Doch das ist nur ein Idealfall und immer noch die Ausnahme. Der Grossteil der Arbeitnehmer muss sich bei der Jobsuche stattdessen nach wie vor dem üblichen Bewerbungsprozess widmen. Sie versenden dutzende Bewerbungen und erhalten meist fast genauso viele Absagen. Mit etwas Glück folgt stattdessen die Einladung zum Vorstellungsgespräch und darauf die Jobzusage. Doch mit „Glück“ hat das genau genommen nur wenig zu tun. Stattdessen haben erfolgreiche Bewerber ihren Konkurrenten eine entscheidende Einsicht voraus: Sie üben sich in Selbstmarketing.  


Selbstmarketing ist einer dieser Modebegriffe, die aktuell in der Schweizer Arbeitswelt die Runde machen. Wer heutzutage eine Karriere starten möchte, muss ein Profi darin sein, sich selbst zu verkaufen. Leistung rückt in den Hintergrund. Stattdessen erklimmen immer mehr grossspurige Narzissten die Karriereleiter. Doch auch für den 08/15-Mitarbeiter ist Selbstmarketing alles andere als unwichtig. Das bedeutet nicht, dass auch Sie sich nun in Angeberei üben oder anpreisen müssen wie ein Produkt im Supermarkt. Dennoch haben Sie einen grossen Vorteil gegenüber Ihren Kolleginnen und Kollegen, wenn Sie sich im Berufsleben gut „verkaufen“ können. Das verschafft Ihnen mehr sowie bessere Kontakte, hinterlässt bei diesen einen positiven Eindruck und kann Ihnen dadurch die eine oder andere Chance eröffnen, die Ihnen sonst verwehrt bliebe. Mit etwas Glück müssen Sie sich nie wieder auf Jobsuche begeben. Und wenn doch, so haben Sie ebenfalls beste Aussichten, wenn Sie Ihr Selbstmarketing optimiert haben.

Selbstmarketing beruht auf einer grundlegenden Frage
Selbstmarketing – auf den ersten Blick fühlen sich viele Betroffene von diesem Wort erschlagen. Es geht darum, sich selbst zu einer Marke, sprich einer „Personal Brand“, zu machen und dadurch den Arbeitgeber von Ihren Kompetenzen als Arbeitnehmer zu überzeugen. Aber keine Sorge: Das ist viel einfacher, als es auf den ersten Blick klingen mag. Schlussendlich hängt Ihr gesamtes Selbstmarketing nämlich von einer einzigen essentiellen Frage ab. Schade, dass gerade diese sich kaum ein Bewerber stellt. Es handelt sich um folgende: „Welchen Mehrwert bringe ich für das Unternehmen, den andere Arbeitnehmer nicht bieten können?“. Sie müssen also Ihr Alleinstellungsmerkmal identifizieren und anschliessend Ihre Bewerbungsunterlagen, Ihre Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch sowie Ihr Auftreten im Job daran ausrichten. Mit dieser simplen Frage finden Sie Ihr durchschlagendes Argument im Bewerbungsprozess oder bei Ihrer späteren Karrierelaufbahn – und hängen damit alle Konkurrentinnen sowie Konkurrenten ab. Gar nicht so schwierig, oder?!



– by co2-kommunikation.ch –


Bildquelle: thinkstock