803 Artikel für deine Suche.

5 Tipps für Ihre erfolgreiche Telefonbewerbung

Veröffentlicht am 21.05.2020
5 Tipps für Ihre erfolgreiche Telefonbewerbung
Eine Telefonbewerbung ist für Sie vielleicht eine ungewohnte Situation, vielleicht sind Sie auch etwas aufgeregt. Mit guter Vorbereitung lassen sich solche Gespräche jedoch erfolgreich meistern. Hier finden Sie einige Anregungen, damit Sie gut gerüstet in Ihr wichtiges Interview gehen.  
1. Bereiten Sie sich exzellent vor 
 
Für eine Vorstellung am Telefon gilt wie für alle Bewerbungsgespräche: Gute Vorbereitung ist das A und O. Bereiten Sie sich daher so sorgfältig auf die Unterredung vor, als kämen Sie zu einer real stattfindenden Begegnung. Das beinhaltet, dass Sie sich auf Standardfragen vorbereiten, Sie sollten auch auf Fragen zu Ihrem Lebenslauf gefasst sein. Hervorragend ist es, wenn Sie über Ihren Ansprechpartner im Vorfeld recherchieren und sich Ihr Gegenüber vorstellen können.  
 
Auf Ihrer Checkliste sollten Sie Ihre Fragen notieren. Außerdem ist es empfehlenswert, dass Sie sich einen kurzen Überblick über Ihre Person und Ihren Werdegang vorbereiten. Auch Antworten auf vorhersehbare Fragen können Sie im Voraus notieren, beispielsweise zu Ihren beruflichen Erfahrungen und zu den Gründen für Ihre Bewerbung 
 
2. Schaffen Sie eine ruhige und professionelle Atmosphäre für Ihr Telefonat 
 
Ihre Umgebung wirkt sich auf Ihre Ausstrahlung aus. Wenn Sie am Telefon als kompetente und präsente Persönlichkeit wahrgenommen werden wollen, sollten Sie sich genauso fühlen. Das wird Ihnen leichter fallen, wenn Sie ungestört und gut angezogen an Ihrem Schreibtisch sitzen, als wenn Sie vielleicht im Schlafanzug auf der Couch liegen. Ihr Gegenüber kann zwar nur Ihre Stimme hören, darin schwingt jedoch sehr viel von Ihrer Stimmung mit.  
 
3. Zeigen Sie auch durchs Telefon Ihre Freundlichkeit, Energie und Kompetenz 
 
Ihr Gesprächspartner kann Sie nicht sehen. Umso mehr ist er das fixier, was er hört. Ihrer Stimme kann man anhören, ob Sie locker oder angespannt sind. Wenn Sie lebhaft und energiegeladen wirken wollen, gehen Sie beim Telefonieren in Ihrer Wohnung auf und ab. Damit steigern Sie Ihre Aufnahmefähigkeit. Gestikulieren Sie beim Sprechen und lächeln Sie, genauso, wie Sie es bei einem face-to-face-Gespräch auch tun würden. Sie können auch zwischendurch in einen Spiegel schauen und sich selbst anlächeln.  
 
4. Der Ton macht auch beim Bewerbungsgespräch die Musik 
 
Wenn Sie es schaffen, Ihrem Gegenüber Sympathie zu signalisieren, haben Sie Wichtiges erreicht. Falls Sie einen warmen Klang in Ihre Stimme legen können, spürt Ihr Gesprächspartner Ihre Zugewandtheit und Ihre Freundlichkeit. Diese Methode können Sie ausgezeichnet üben, Telefonate mit Freunden sind dafür ein wunderbares Training.  
 
5. Lautstärke und Sprechtempo: Passen Sie sich Ihrem Gesprächspartner an 
 
Die Lautstärke Ihrer Stimme sollten Sie der Stimme Ihres Gegenübers anpassen. Sprechen Sie zu leise, können Sie schnell unsicher wirken. Eine zu laute Stimme kann den Anschein erwecken, Sie wollten etwas verbergen. Vertrauenerweckend wirkt es, wenn Sie etwas lauter sprechen als ihr Gegenüber. Es lohnt sich auch, auf das eigene Sprechtempo zu achten. Wenn Sie zu langsam sprechen, wirken Sie energielos. Sprechen Sie zu schnell, kann das beim Gegenüber so ankommen, als wollten Sie jemanden überreden. 
 
 
Fazit: 
 
Wenn Sie sich für Ihre telefonische Bewerbung gut vorbereiten, haben Sie die Chance, wichtige Türen für sich zu öffnen. Sie können Ihre besten Seiten hervorragend über Ihre Stimme und Ihre innere Präsenz zeigen.