936 Artikel für deine Suche.

Der Lebenslauf - so punkten Sie schon mit der Gestaltung

Veröffentlicht am 04.06.2020
Der Lebenslauf - so punkten Sie schon mit der Gestaltung
Im Idealfall überzeugt das Layout Ihres Lebenslaufes Personalentscheider sofort und öffnet die Tür für das Interesse an Ihrer Bewerbung. Umgekehrt macht ein lieblos und unstrukturiertes Äusseres eine Absage wahrscheinlich. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag vor, worauf Sie bei der Gestaltung des Lebenslaufs besonders achten müssen. 
Klare Strukturen und visuelle Ankerpunkte 
Über den Lebenslauf verschaffen sich Personalverantwortliche im Unternehmen einen ersten Überblick über Ihre bisherige berufliche Laufbahn. Wenn Sie sich dabei einmal in die Lage des Lesers versetzen, erkennen Sie schnell, wie wichtig eine Struktur für Ihren Lebenslauf ist. Nur, wenn deutlich abgegrenzte Absätze und Gliederungspunkte die zügige Aufnahme von Daten erlauben, bleibt die Bereitschaft zum weiteren Lesen erhalten. Die Abgrenzung von Themenbereichen und Zeitabschnitten erreichen Sie dabei im besten Fall mit angenehmen visuellen Elementen.  
Bedenken Sie bei der visuellen Gestaltung und auch bei der Strukturierung, dass der Leser bei Ihrem Lebenslauf keine Rätsel lösen möchte. Seien Sie deshalb mit Abkürzungen, deren Bedeutung nur Sie sofort Sie verstehen, besonders vorsichtig. Die strukturelle Klarheit bezieht sich auch auf den Inhalt Ihres Lebenslaufs. Der Leser möchte hier nicht darüber nachdenken müssen, was die Abkürzung bei einer Firmenbezeichnung X.U. bedeuten soll. Lassen Sie ihn also wissen, dass sie bei der Xavier Ungermann Maschinenfabrik angestellt waren. Bei der Strukturierung und Gestaltung hilft immer der Gedanke, dass der Leser zum ersten Mal mit Ihrem Leben und Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang konfrontiert ist.  
 
Stellen Sie sich innerlich Fragen 
Einfacher wird die Arbeit an der äusseren Gestaltung des Lebenslaufes, wenn Sie sich selbst einige Fragen stellen.  
Was würden Sie als Personalverantwortlicher besonders interessant finden?  
Welche Bereiche und Zeitabschnitte drücken Ihre Fähigkeiten besonders in ein gutes Licht?  
Gibt es Abschnitte und Bereiche, die Sie besonders hervorheben möchten?  
Gibt es andere Bereiche, die Sie nicht betonen möchten?  
An diesen Fragen lässt sich eine durchdachte Struktur erarbeiten. Um diese Struktur nicht zu unterbrechen, empfiehlt es sich, Ihr Bewerbungsfoto auf einem gesonderten Deckblatt zu erfassen. Ordnen Sie Ihre Lebensdaten chronologisch. Achten Sie insgesamt darauf, dass der Lebenslauf 2-3 Seiten in der Länge nicht überschreitet. Unnötige Details werden den Leser langweilen und rücken Ihre Fähigkeit, Prioritäten zu setzen, nicht in das rechte Licht. 
 
Geschicktes Hervorheben einzelner Bereiche 
Häufig ist es so, dass Sie in Ihrem Lebenslauf einzelne Bereiche besonders betonen möchten. Sie machen das, weil dieser Abschnitt besonders entscheidend für die Stellenbeschreibung ist, auf die sich bewerben. Vielleicht aber drückt der hervorgehobene Bereich auch aus, was Sie persönlich für eine besondere Stärke oder einen besonderen Pluspunkt halten. Bei der Betonung einzelner Abschnitte leisten Ihnen visuelle Optionen ebenfalls gute Dienste. Hier kann es beispielsweise darum gehen, einzelne Passagen fett oder kursiv in den Blickpunkt zu rücken.