815 Artikel für deine Suche.

So erleichtern Sie neuen Mitarbeitern den Start in Ihrem Unternehmen: 10 Tipps

Veröffentlicht am 29.06.2020
So erleichtern Sie neuen Mitarbeitern den Start in Ihrem Unternehmen: 10 Tipps
Kommt ein neuer Mitarbeiter ins Unternehmen, lohnt es sich, den Beginn des Arbeitsverhältnisses sorgfältig zu planen. Davon profitiert nicht nur der Neuling, sondern die gesamte Belegschaft. Die folgenden 10 Tipps helfen Ihnen, neuen Mitarbeitern den Start in den Job zu erleichtern.  
Tipp 1: Die Probezeit - noch Fragen? 
 
Jedes neue Arbeitsverhältnis beginnt mit einer Probezeit. Klären Sie vorab mit dem neuen Mitarbeiter, was in der Probezeit von ihm oder ihr erwartet wird. Beantworten Sie ausserdem wichtige Fragen: Wie ist die Vorgehensweise im Krankheitsfall während der Probezeit? Unter welchen Umständen wird die Probezeit verlängert?  
 
 
Tipp 2: Den ersten Tag mit einer Stunde Verzug beginnen  
 
In vielen Unternehmen und Betrieben beginnt der Arbeitstag stressig. Da werden Aufgaben verteilt, Fragen geklärt und Probleme gelöst. Lassen Sie Ihren Mitarbeiter daher an seinem ersten Arbeitstag eine Stunde später beginnen, um allen Beteiligten einen entspannten Start zu ermöglichen. 
 
 
Tipp 3: Das Team rechtzeitig informieren 
 
Das Team sollte in jedem Fall rechtzeitig über den neuen Mitarbeiter informiert werden, damit sich die einzelnen Teammitglieder darauf einstellen können. Planänderungen in letzter Sekunde können so vermieden werden.  
 
 
Tipp 4: Den direkten Vorgesetzten vorstellen  
 
Nicht immer fungiert der Chef, der über die Einstellung eines neuen Mitarbeiters entschieden hat, auch als direkter Vorgesetzter. Der Neuling sollte diesen direkt am ersten Tag kennenlernen und bestenfalls auch von ihm in seine Arbeit eingewiesen werden.  
 
 
Tipp 5: Regelmässig Rücksprache halten  
 
Viele neue Mitarbeiter scheuen sich, auftretende Probleme offen anzusprechen. Umso wichtiger ist es daher, nach einer gewissen Einarbeitungszeit auf den Mitarbeiter zuzugehen und zu fragen, ob eventuell Redebedarf besteht.  
 
 
Tipp 6: Den Arbeitsplatz vorbereiten  
 
Arbeitet der neue Mitarbeiter am Schreibtisch, sollte dieser am ersten Tag bereits vorbereitet sein. Ist der Computer startklar? Sind alle wichtigen Passwörter vorhanden? Liegen wichtige Utensilien wie zum Beispiel Schreibgeräte und Notizblöcke bereit?  
 
 
Tipp 7: Das erste Treffen mit dem Team  
 
Stellen Sie Ihren neuen Mitarbeiter zu Beginn des ersten Arbeitstages dem Team vor. Teilen Sie ihm oder ihr mit, welches Teammitglied für welchen Aufgabenbereich zuständig ist und wer bei Fragen und Problemen weiterhilft.  
 
 
Tipp 8: Der Einarbeitungsplan  
 
Ein gut durchdachter Einarbeitungsplan erleichtert die Anfänge mit einem neuen Mitarbeiter. Gehen Sie den Plan gemeinsam durch und stellen Sie - sofern vorhanden - Schulungsunterlagen zur Verfügung.  
 
 
Tipp 9: Langeweile vermeiden  
 
Neue Mitarbeiter bringen in der Regel jede Menge Elan mit. Damit die Motivation erhalten bleibt, sollten spannende und abwechslungsreiche Aufgaben zu bewältigen sein.  
 
 
Tipp 10: Vom Patensystem profitieren  
 
Das Patensystem ist in vielen Unternehmen ein fester Bestandteil der Einarbeitungszeit. Der Pate steht dem neuen Mitarbeiter in der Probezeit und auch darüber hinaus bei allen Fragen und Problemen zur Seite.